Warum sich Düsseldorf besuchen lohnt

Artikel lesen
Dusseldorf



Die Hauptstadt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen platzierte sich in den letzten Jahren in verschiedenen Rankings (z. B. bei InterNations und Mercer) als eine der lebenswertesten Städte der Welt in den Top 10 – und das trotz (oder gerade wegen?) ihrer relativ geringen Größe. Warum? Nun, hier paart sich die rheinische Gemütlichkeit mit Multikulturalität, steht die Altstadt mit Häusern aus dem 13. Jahrhundert dem hochmodernen Medienhafen gegenüber. Im Sommer kann man am Paradiesstrand Sonne tanken und sich in die Fluten des Rheins stürzen, im Winter das bunte Treiben des Düsseldorfer Karnevals beobachten. Dazu gibt es eine breite Auswahl an hervorragenden Restaurants und natürlich jede Menge Altbier. Im heutigen Artikel sprechen wir mit der Studentin Laura, die seit 8 Jahren in Düsseldorf lebt – und gar nicht weg möchte.

„Die Längste Theke der Welt ist kein extrem langer Schanktisch,
wie viele glauben“

Laura (Foto mit freundlicher Genehmigung von Laura)

Liebe Laura, wie ist das Leben in Düsseldorf?

Ich bin 24 Jahre alt und studiere in den letzten Zügen Japanisch sowie Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Da ich seit Beginn meiner steilen Karriere als Karatemeisterin (Spaß) mit 14 Jahren die japanische Kultur näher kennenlernen durfte, hat mich meine Faszination für das Land des Kampfsports, der schlürfbaren Nudelsuppen und hellrosa Kirschblüten mit 17 Jahren zum Schulwechsel nach Düsseldorf gebracht.

Neben der großen japanischen Kommune, die Düsseldorf zum "Japantown" Deutschlands macht, sind in den letzten Jahren auch viele Koreaner hergezogen. Dank der vielen multikulturellen Begegnungen praktiziere ich nun auch noch Taekwondo, treffe regelmäßig motivierte Freunde im koreanisch/japanisch-deutschen Lernkreis und koche Tteokbokki. Außerdem arbeite ich als freiberufliche Dolmetscherin und Übersetzerin für Deutsch, Englisch, Japanisch und Koreanisch. Auf meinem Blog poste ich regelmäßig Beiträge über deutsche und japanische Themen, um so eine Brücke zwischen den Kulturen zu schaffen.

Wo gehst Du am liebsten in Düsseldorf frühstücken?

Mein idealer Morgen startet mit einem Brunch im PYC Cheesecake & Gallery Café im Zoo-Viertel, wo bei gemütlicher Atmosphäre neben einer Vielzahl an göttlichen Käsekuchen auch Burrito oder Bagels angeboten werden. Ich gehe aber auch gerne zum Bäcker um die Ecke. Das Terbuyken zum Beispiel ist ein Kettengeschäft, das hungrige Brot-Liebhaber mit rheinischen Spezialitäten verpflegt. Eine weitere Empfehlung ist Laura´s Deli- nicht nur, weil die Inhaberin meine Namensschwester ist. Es bietet eine große Auswahl an veganen Gerichten, die nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr lecker und gesund sind. Das Geschäft befindet sich übrigens direkt am zentral gelegenen Carlsplatz, den ältesten noch betriebenen Markt in Düsseldorf.

Rheinuferpromenade (Foto: Pixabay)

Was kann man in Düsseldorf unternehmen?

In Düsseldorf gibt es viele Sehenswürdigkeiten wie den MedienHafen mit seinen interessanten architektonischen Meisterwerken (z. B. Der Neue Zollhof von Frank Gehry). Von dort aus kann man die Rheinuferpromenade vorbei am Rheinturm in die Altstadt bummeln, wo sich die berühmt-berüchtigte „Längste Theke der Welt“ befindet. Es ist aber kein extrem langer Schanktisch, wie viele glauben 😊. Es bedeutet nur: Wenn man die Tresen aller Bars der Altstadt aneinanderreihen täte, würde das die längste Theke der Welt ergeben.

Spiegelbild vom Rheinturm; Der Neue Zollhof (Fotos: Unsplash)

Wer sich im Sommer am Strand entspannen möchte, kann dies am Paradiesstrand tun oder zum Unterbacher See  (mit ÖPNV in weniger als einer Stunde zu erreichen) fahren. Im Winter kann man gemütlich unter einem Heizpilz an der Rheinuferpromenade einen Glühwein trinken und im Herbst durch den Grafenberger Wald spazieren. Im Frühling zeigt das Blumenbeet im Park des Schlosses Benrath seine Farbenpracht. Wem nach (Window-) Shoppen zumute ist, dem empfehle ich wärmstens die Königsallee.

     „Im Frühling zeigt das Blumenbeet im Park vom Schloss Benrath 
seine Farbenpracht“

Schloß Benrath (Foto: Pixabay)

Was geht in Düsseldorf abends ab?

Unsere junge Bevölkerung findet sich meist in der Altstadt in einer der vielen Bars wie den Irish Pubs Fatty´s oder The Oak‘s Bar wieder. Etwas gehobener kann man auf der Berger Straße essen. Dort hat man die Qual der Wahl zwischen:

La Copa Restaurant Düsseldorf

Dieses spanische Lokal spezialisiert sich auf kalte und warme Tapas, die Erinnerungen an den letzten Spanien-Urlaub wachrufen.

Fischhaus Düsseldorf

Traditionelles Restaurant mit einer riesigen Auswahl an allem, was so im Wasser lebt. Das Haus selbst wurde eigens für die Fischhandlung der Familie Maaßen erbaut und befindet sich unter Denkmalschutz.

Palito Düsseldorf

Hier fühlt man sich wie auf Urlaub in Kuba und kann südamerikanische Spezialitäten vom Holzkohle-Grill genießen.

A Tavola Düsseldorf

Essen wie bei Mamma – in diesem geschäftigen italienischen Restaurant wird man von Vor- bis Nachspeise kulinarisch verwöhnt.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche zünftige Brauereien, z.B. die beliebte Uerige oder Zum Schlüssel. Beide bieten auch Führungen an, bei denen Bierfans mit dem Brauprozess bekannt gemacht werden.

Ich bin selbst keine Tanzmaus, aber die Clubs/Cocktail-Bars Sir Walter mit seinen stilvollen Plüschsofas, die Nachtresidenz und die schummerige Mauer haben mich sehr überzeugt.

Was tut der Düsseldorfer in Düsseldorf bei Regen?

Düsseldorfer kennen kein schlechtes Wetter. Regenjacke an und schon sind sie draußen 😊. Im Ernst: Es gibt einige nette Indoor-Aktivitäten, mit denen man sich einen Regentag versüßen kann:

Aquazoo Düsseldorf

Zoo und Naturkundemuseum unter einem Dach: Hier kann man sich über die Unterwasserwelt schlaumachen oder einfach nur beim Betrachten der Aquarien entspannen.

Schwarzlicht-Minigolf Düsseldorf

Minigolf der besonderen Art: Setz Dir eine 3D-Brille auf und tauch ein in eine magische Welt.

MOVE Kletterhalle Düsseldorf

Arbeite schon mal an Deiner Bikini-Figur und tobe Dich auf Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden aus.

Alpenpark in Neuss

Bist Du eher ein Winter-Typ? Nur 16 km von Düsseldorf entfernt kannst Du im Alpenpark Neuss das ganze Jahr über Ski fahren, rodeln oder sogar einen Pistenbullyführerschein machen.

Vabali Spa Düsseldorf

Diese wunderschöne Spa am Elbsee lädt die Entspanner unter euch zum Träumen und relaxen ein.

Tagesausflug von Düsseldorf – hast Du Tipps?

Nicht weit entfernt von Düsseldorf und gut mit dem RE erreichbar (ca. 30 min Fahrtzeit) liegt Köln. Der Kölner Dom und die Altstadt sind sehr sehenswert und Geldbeutel-freundlich (= kostenlos). Eine Fahrt mit der Wuppertaler Schwebebahn, die schon seit 220 Jahren durch Wuppertal gleitet, ist auch sehr amüsant (von Düsseldorf erreicht man Wuppertal in ca. 1 ½ Stunden). Sehenswert sind auch die Renaissance-Wasserschlossanlage Rheydt in Mönchengladbach (30 min mit dem Zug) oder die Zeche Zollverein (UNESCO-Welterbe!) und Villa Hügel, der ehemaligen Wohnsitz der Industriellenfamilie Krupp, in Essen (ca. 40 min mit der S-Bahn).

Zeche Zollverein (Foto: Unsplash)

Gibt es sonst noch etwas, was Du mit unseren Lesern teilen möchtest?

Das Tolle an der Stadt Düsseldorf ist ihre Vielfalt an Kulturangeboten und die multinationalen Menschen, die diese prägen. Düsseldorf bietet unendlich viele Möglichkeiten, sowohl für den Beruf als auch für die Freizeitgestaltung. Meine Wahl, hierher zu ziehen, empfinde ich als beste Entscheidung, die ich je getroffen habe.

„Das tolle an der Stadt Düsseldorf ist
ihre Vielfalt an Kulturangeboten“

In letzter Zeit mache ich Youtube-Videos über Deutschland, Japan und Korea. Darunter habe ich eins in Düsseldorf gedreht (Du kannst es Dir hier angucken). Darin spreche ich darüber, was Deutsche im Sommer so machen. Ich hoffe, jedem dadurch einen kleinen Einblick in die wunderbare Atmosphäre dieser Stadt bieten zu können.



Hauptfoto: Pixabay

Latest posts

Entdecke die innovativste Plattform für Gruppenreisen: JoinMyTrip

JoinMyTrip ist eine Plattform für private Gruppenreisen. Auf JoinMyTrip planen und teilen Reisende die spannendsten Erlebnisse des Jahres: ihre Reisen. Diese Reisen sind so besonders, weil sie mit anderen erlebt werden. Lies in diesem Artikel mehr zu dem Konzept.

Welche neuen Coronaregeln gelten ab Oktober?

Ab Oktober hat die deutsche Regierung neue Reiseregeln erlassen, die in Bezug auf COVID-19 gelten. Lies in unserem Artikel, welche neuen Koronaregeln ab Oktober gelten und wie Du die Coronasituation im Ausland überprüfen kannst.

Urlaub in Ost- und Mitteleuropa - was zu beachten ist

Wo gelten die Reisewarnungen? Wo besteht Masken- und Quarantänepflicht? Welche Länder verschärfen die Maßnahmen für deutsche Reisende? Lies diesen Artikel, um herauszufinden, was bei Reisen in Ost- und Mitteleuropa zu beachten ist.

Über MYFLYRIGHT

MYFLYRIGHT ist ein juristisches Technologieunternehmen, das sich auf die Unterstützung von Fluggästen spezialisiert hat, die von Flugverspätungen, Flugausfällen, Nichtbeförderung, verspätetem oder verlorenem Gepäck und der Rückerstattung nicht verwendeter Flugtickets betroffen sind. MYFLYRIGHT wurde 2016 in Hamburg gegründet. Das Unternehmen verfügt über 3 Niederlassungen, hat seinen Hauptsitz in Hamburg und Niederlassungen in Prag, Tschechien und Saporischschja, Ukraine. Derzeit beschäftigt MYFLYRIGHT ein Team von rund 25 Mitarbeitern in den Bereichen Marketing, Operations, Recht, Kundenbetreuung und IT. Die Organisation ist in fünf Märkten tätig: Deutschland, Großbritannien, Rumänien, Österreich und der Schweiz.

Das Ziel von MYFLYRIGHT ist es, allen Fluggästen, die auf Unregelmäßigkeiten bei ihrer Beförderung stoßen, Zugang zur Justiz zu verschaffen. Insbesondere werden 75% aller Entschädigungsanträge von Passagieren abgelehnt. Während MYFLYRIGHT in mehr als 98% der Fälle in der Lage ist, geltend gemachte Kundenforderungen vor Gericht erfolgreich zu erfüllen.

Anspruch kostenlos prüfen

* abzüglich unserer Provision

Latest posts

Entdecke die innovativste Plattform für Gruppenreisen: JoinMyTrip

Welche neuen Coronaregeln gelten ab Oktober?

Urlaub in Ost- und Mitteleuropa - was zu beachten ist

delayed

Flugverspätung

Bei einer Flugverspätung ab 3 Stunden am Ankunftsort

Mehr Check
cancelled

Flugausfall

Bei einer Flugannullierung bis zu 14 Tage vor Abflug

Mehr Check
boarding

Boarding-
verweigerung

Bei Überbuchung / Nichtbeförderung

Mehr Check
lost

Verspätetes / verlorenes Gepäck

Bei der Ankunft ohne Gepäck

Mehr Check
gate-closed

Ticket-
rückerstattung

Verpasster / nicht wahrgenommener Flug

Mehr Check
Get up to 600 €* in compensation
Anspruch kostenlos prüfen Check