FAQ - Oft Gestellte Fragen

Im Durchschnitt dauert der gesamte Prozess von der Einreichung des Falls bis zur tatsächlichen Auszahlung zwischen 4 und 10 Wochen. Die Zeitspanne variiert von Fall zu Fall und kann bis zu 18 Monate dauern. Der Zeitrahmen hängt von der Rechtslage, der Fluggesellschaft und der Klarheit des Falles ab.

Alle bei uns eingehenden Fälle werden mit Unterstützung von Künstlichen Intelligenz sowie von Schadenspezialisten geprüft. In einigen Fällen kann der Schadenspezialist den Fluggast auffordern, zusätzliche Unterlagen für den Fall vorzulegen. Daher hängt die erforderliche Zeit der Anspruchsberechtigungsprüfung auch von der Rückmeldung des Fluggastes ab.

Ab dem Zeitpunkt, an dem wir die Überweisung veranlassen, dauert es bis zu 14 Arbeitstage, bis das Geld auf Ihrem Bankkonto erscheint.

Die Zeitspanne variiert von Fall zu Fall und kann bis zu 18 Monate dauern. Der Zeitrahmen hängt vom Gerichtsort, der Fluggesellschaft und der Klarheit des Falles ab.

Wenn Du unter 18 Jahre alt bist, benötigen wir die Unterschrift Deiner Eltern als Einverständniserklärung, damit wir Deinen Fall bearbeiten können.

Wenn der Fall vor Gericht geht, musst Du möglicherweise die Abtretungserklärung unterschreiben und das Originaldokument an uns schicken. Damit wir Dich vor Gericht vertreten können, benötigt das Gericht eine von allen Reisenden handschriftlich unterzeichnete Abtretungserklärung.

Eine handschriftliche Unterschrift bedeutet, dass die Abtretungserklärung ausgedruckt und mit einem Stift unterschrieben werden muss. Eine elektronische Unterschrift via PC, Laptop oder Smartphone wird nicht akzeptiert.

Für die Bearbeitung Deines Falls benötigen wir eine Buchungsbestätigung oder eine Bordkarte (auch von Deinem möglichen Alternativflug). Wir empfehlen auch Beweisfotos vom Flugbrett am Flughafen uns zu schicken. Wenn der Fall vor Gericht geht, benötigen wir unter Umständen eine Kopie Deines Personalausweises, und Du musst die ausgedruckte Abtretungserklärung unterschreiben und das Originaldokument per Post an uns schicken.

MYFLYRIGHT GmbH
Schauenburgerstraße 61, 20095 Hamburg

MYFLYRIGHT GmbH
Schauenburgerstraße 61, 20095 Hamburg

Der Zeitrahmen für den Erhalt Deiner Entschädigung hängt von der Rückmeldung der Fluggesellschaft, dem Gerichtsort und der Rechtslage ab. Leider können wir ihre Bearbeitungszeit nicht beeinflussen, und sie kann in verschiedenen Fällen variieren. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass einige Passagiere ihre Entschädigung früher erhalten als andere. Sobald wir Neuigkeiten haben, werden wir Dich umgehend benachrichtigen.

Wir erheben nur dann eine Provision, wenn wir den Anspruch des Kunden gegenüber der Fluggesellschaft erfolgreich durchgesetzt haben. Für die klassische Entschädigungsdurchsetzung berechnen wir eine Provision von 25% (zzgl. MwSt.). Bei einer Sofortauszahlung innerhalb von 24 Stunden berechnen wir eine Provision von 35% (zzgl. MwSt.). Wenn Du auf “Mein Fall” klickst, findest Du im Abschnitt "Entschädigungssumme" unsere genaue Provision und Deine endgültige Auszahlung in Deinem Fall.

Wenn Dein Flug annulliert wird oder mit einer Verspätung von mehr als 3 Stunden am Zielflughafen ankommt, hast Du Anspruch auf 250 €, 400 € oder 600 €, je nach Flugstrecke abzüglich unserer Provision. Im Kundenportal kannst Du den genauen Betrag sehen, der in Deinem Fall anwendbar ist. Wenn Du auf “Mein Fall” klickst, findest Du einen Abschnitt "Entschädigungssumme", in dem Deine endgültige Auszahlung nach unserer Provision und der Mehrwertsteuer angegeben ist.

Aufgrund des erhöhten Risikos für MYFLYRIGHT, dass die Fluggesellschaft nicht zahlt, weil die Verspätung auf außergewöhnliche Umstände zurückzuführen ist (z.B. Wetter, Streik, medizinischer Notfall, etc.) oder die Fluggesellschaft Insolvenz angemeldet hat (z.B. Air Berlin und Niki Airline) und aufgrund des hohen Kapitalbedarfs, bieten wir die Option "Sofortauszahlung" nur in ausgewählten Fällen an. Wenn Dein Fall die Voraussetzungen für eine Sofortauszahlung erfüllt, werden wir Dich umgehend informieren.

Wenn eine Fluggesellschaft Insolvenz anmeldet, ist es ungewiss, ob und in welcher Höhe die Fluggesellschaft die ausstehende Entschädigung zahlen wird. Grundsätzlich besagt das Insolvenzrecht, dass das in Insolvenz geratene Unternehmen bis zum Abschluss des Insolvenzverfahrens nichts mehr zahlen darf, es sei denn, dies ist für den Erhalt des.

Unternehmens unbedingt erforderlich. Wir werden Dich über die nächsten Schritte in einem solchen Fall informieren.

Bitte setze Dich direkt mit uns in Verbindung, wenn das Gericht an Dich herantritt, damit wir das weitere Vorgehen besprechen können. Einige Gerichte senden eine Kopie der Gerichtskosten direkt an den Kunden. Mach Dich keine Sorgen, wir kümmern uns um die Zahlung der Gerichtsgebühren. Mit MYFLYRIGHT hast Du kein Kostenrisiko. Wir übernehmen alle Kosten (z.B. Anwalt, Gericht, etc.). Erst bei erfolgreicher Durchsetzung Deines Falls berechnen wir eine Provision von 25 % zzgl. MwSt. bzw. 35 % zzgl. MwSt. für Fälle, die wir sofort auszahlen. Für weitere Einzelheiten siehe bitte Frage 12. Im Falle einer erfolglosen Durchsetzung Deines Falls übernimmst Du keine Kosten (z.B. für Anwälte, Gericht usw.). Du kannst uns die Rechnung digital an info@myflyright.de senden.

Du hast das Recht, diesen Vertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Datum des Vertragsabschlusses. Wenn Du von Deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen möchtest, musst Du uns durch eine klare Erklärung (z. B. per Brief, Fax oder E-Mail) über Deine Entscheidung, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Nach Ablauf der 14-tägigen Frist ist ein Rücktritt nicht mehr möglich.

MYFLYRIGHT GmbH

Schauenburgerstraße61, 20095 Hamburg

Fax: +49 (0) 40 699 19 59 59

E-Mail: info@myflyright.de

Du kannst innerhalb von 3 Jahren auf der Grundlage der EU-Verordnung 261/04 Ansprüche gegen die Fluggesellschaften aufgrund von Verspätung (mehr als 3 Stunden), Annullierung oder Nichtbeförderung geltend machen. Der gleiche Zeitrahmen von 3 Jahren gilt für Fälle, in denen Du Dein Ticket selbst storniert hast. Im Falle von Gepäckproblemen gelten die folgenden Fristen:

Gepäckverspätung - Innerhalb von 21 Tagen nach Gepäckerhalt

Gepäckverlust - Innerhalb von 2 Jahren nach Ankunft des Fluges

Gepäckbeschädigung - Innerhalb von 7 Tagen nach Gepäckerhalt

Aus Datenschutzgründen können wir Deinen Fall nicht telefonisch bearbeiten. Bitte reiche Deinen Fall auf unserer Website ein - www.myflyright.com.

Ja, Du kannst einen Fall für mehrere Fluggäste geltend machen, unabhängig davon, ob Ihr verwandt seid oder als Gruppe zusammen geflogen seid. In diesem Fall wirst Du die Kontaktperson sein. Als Kontaktperson bist Du dafür verantwortlich, dass die Gruppenmitglieder alle erforderlichen Unterlagen einsenden und sicherstellen, dass sie den Fall nicht bei einem anderen Unternehmen einreichen.

Mach Dich keine Sorgen, es fallen für Dich keine Vorabkosten an (z.B. Anwaltskosten, Gerichtskosten, etc.), da MYFLYRIGHT auf der Basis "Kein Kostenrisiko" arbeitet. MYFLYRIGHT arbeitet ausschließlich auf Provisionsbasis, d.h. erst nachdem wir Dir Entschädigungsanspruch bei der Fluggesellschaft erfolgreich durchgesetzt haben, berechnen wir eine Provision in Höhe von 25% zzgl. MwSt. bzw. 35% zzgl. MwSt. für Fälle, die wir sofort auszahlen. Für weitere Einzelheiten siehe Frage 12.

Ja. Bitte informiere uns über die bereits stattgefundene Korrespondenz mit der Fluggesellschaft. Wir würden gerne für Dich prüfen, ob Du Anspruch auf Entschädigung hast, und wir werden sicherstellen, dass Du das bekommst, worauf Du Anspruch hast.

Wenn Du im Kundenportal auf “Mein Fall” klickst, findest Du im Abschnitt "Statusfortschritt" den aktuellen Stand des Falles und die nächsten Schritte.

Laut unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen bist Du verpflichtet, uns mitzuteilen, wann und wie viel Geld Du direkt von der Fluggesellschaft erhalten hast. Bitte setze Dich mit uns in Verbindung, und wir werden Dich über die nächsten Schritte informieren.

Möglicherweise musst Du uns den Auftrag in den folgenden Fällen zukommen lassen.

  • Wenn wir die angeforderten Unterlagen nicht bis zum festgelegten Datum erhalten und dadurch unser Gerichtsverfahren verloren haben, stellen wir Dir den entstandenen Schaden in Rechnung. Bitte beachte, dass es Deine Pflicht ist, mit uns oder unseren Vertragsanwälten zusammenzuarbeiten, um alle erforderlichen Dokumente rechtzeitig zur Verfügung zu stellen. Nur bei vollständiger Dokumentation Deines Falles sind wir in der Lage, für Deine Passagierrechte zu kämpfen.
  • Manchmal zahlen Fluggesellschaften die Entschädigung absichtlich direkt an unsere Kunden. Wenn Du die Entschädigung direkt von der Fluggesellschaft erhältst, betrachten wir unsere Arbeit als erledigt, da wir rechtliche Schritte gegen die Fluggesellschaft eingeleitet haben. Gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen wende Dich bitte an uns, wenn Du Deine Entschädigung direkt von der Fluggesellschaft erhalten hast, um unnötige rechtliche Schritte und Kosten zu vermeiden.

Wenn Dir aufgrund Deiner Flugänderung ein Alternativflug angeboten wurde und die Verspätung an Deinem Endziel war:

  • unter 2 Stunden bei Flügen bis zu 1 500 km
  • zwischen 2 und 3 Stunden bei Flügen zwischen 1 500 und 3 500 km
  • zwischen 3 und 4 Stunden bei Flügen über 3 500 km

darf die Fluggesellschaft den anwendbaren Entschädigungsbetrag um 50% reduzieren.

Brauchst Du Hilfe? FAQ

Get up to 600 €* in compensation
Anspruch kostenlos prüfen Check