Arrow

AUS LIEBE ZUR TRADITION UND NATUR – DIE ALPEN, DAS BESONDERE REISEZIEL

  • Bis zu 600 €* Entschädigung
  • Bis zu 3 Jahre rückwirkend
* abzgl. unserer Provision

AUS LIEBE ZUR TRADITION UND NATUR – DIE ALPEN, DAS BESONDERE REISEZIEL

Wandern, wintersport, bergdörfer und ganz viel natur in den Alpen

Die Alpen sind in der Mitte Europas ein beliebter Touristenmagnet für alle, die sich fernab des hektischen modernen Großstadtlebens nach etwas Natur und Erholung sehnen. Hier trifft man noch auf wilde Natur, Abgeschiedenheit und Einfachheit, vorausgesetzt man geht nicht in die stark frequentierten Touristenzentren.

Ein großes Problem für die in weiten Teilen oft nur über Bundesstraßen erreichbaren Alpen stellt die hohe Verkehrs- und damit verbundene Abgasbelastung durch Autos dar. Über 80 % aller Alpenbesucher reisen mit dem eigenen PKW an und bleiben im Vergleich mit anderen Urlaubszielen mit durchschnittlich 8,6 Tagen Aufenthalt dafür relativ kurz. Dank einer inzwischen ausgezeichneten Infrastruktur in den meisten Alpentälern steht heutzutage einer Anreise per Zug und auch per Flugzeug eigentlich nichts mehr im Wege. Dies ist meist nicht nur stressfreier, sondern auch noch Umweltfreundlicher als in stundenlangen Staus Autobahnen und Bergtäler zu verstopfen.

NATUR IN DEN ALPEN
Alpen

Für die Anreise per Flugzeug bieten sich vier Flughäfen an – je nachdem in welcher Alpenregion man seinen Urlaub verbringen will – der Flughafen München (MUC) für den deutschen Teil, Flughafen Zürich (ZRH) für die Schweizer Alpen, und Flughafen Innsbruck (INN) und Flughafen Salzburg (SZG) für Österreich. Über die nationalen Fluggesellschaften Lufthansa (LH), Swiss Airlines (LX), Austrian Airlines (OS) und viele Billigflieger sind alle vier Standorte ziemlich gut angebunden.

München und Zürich sind darüber hinaus sehr große internationale Drehkreuze mit exzellenter Anbindung und gutem Service. Flugverspätungen, Flugannullierungen und damit verbundene Debatten über Fluggastrechte sind dort eher selten und auf den meist preiswerten Kurzstreckenflügen dorthin kommt es nur selten zu Überbuchungen, haben.

Wenn Sie trotzdem betroffen sind, helfen wir von MYFLYRIGHT Ihnen natürlich gerne weiter!

Von den Flughäfen aus kommt man inzwischen über zahlreiche Bus- und Bahnverbindungen komfortabel und umweltfreundlich auch in etwas abseits gelegene Alpentäler. Viele Alpengemeinden engagieren sich mittlerweile in Nachhaltigkeitsinitiativen, die nicht nur den Umweltschutz sondern auch einen möglichst naturverbundenen, qualitativ hochwertigen Tourismus im Blick haben.

  • ✒Die Alpen sind das höchste Gebirge im Inneren Europa
  • ✒Die Alpenregion nimmt eine Fläche von etwa 200.000 Quadratkilometern ein
  • ✒Alpenländer sind: Frankreich, Schweiz, Liechtenstein, Deutschland, Italien, Slowenien, Österreich
  • ✒Gipfel in den westlichen Gebirgsstöcken liegen meist zwischen 3000 und 4300 Meter über dem Meeresspiegel

Von München, Innsbruck, Zürich und Salzburg in die Alpen

Die bayrischen Alpen sind von München aus besonders gut erreichbar. Mit dem Nahverkehr kommt man vom Flughafenterminal etwa in zwei Stunden gemütlich nach Tegernsee und in drei Stunden nach Garmisch-Partenkirchen direkt am Fuß der Zugspitze. Wer direkt nach Innsbruck fliegt, ist sogar noch schneller am Ziel, da man hier quasi mitten in den Alpen landet. Vom Flughafenterminal des Flughafen Innsbruck (INN) sind Orte wie Neustift im Stubaital oder etwa Sankt Sigmund, Gries oder Sellrain im Sellraintal mit Bus und/oder Bahn weniger als eine Stunde entfernt.

Von Zürich aus kommt man sehr gut und schnell in die Glarner Alpen, zum Mürtschenstock oder zum Brunnistock – alles tolle Urlaubsgebiete. Mit Luzern und dem dort liegenden Vierwaldstättersee befindet sich darüber hinaus auch eine tolle Wasserlandschaft in direkter Nähe die dank eines exzellenten Eisenbahn- und Bergbahnnetzes sehr gut ohne Auto erkundet werden kann.

Flughafen Innsbruck
über die Alpen

Der Salzburger Flughafen ist unter den vier genannten Airports der kleinste und man braucht schon etwas Glück, will man in der Hochsaison einen günstigen Flug dorthin ergattern. Die Anzahl an Direktflügen dorthin ist auch weniger umfangreich. Dafür erreicht man von dort aus in Windeseile den Nationalpark Berchtesgaden mit seiner eindrucksvollen Natur und auch in Österreich einige tolle Ausflugsziele sowohl im Voralpenland als auch in den Alpen selbst. Malerische Orte wie Zell am See und beliebte Wintersportorte wie Saalbach-Hinterglemm sind von hier aus nur zwei Stunden entfernt.

Die Kombination von Flug und Nahverkehr macht gerade für Reisende, die aus der Ferne anreisen, sowohl zeitlich als auch preislich oft Sinn. Und gleichzeitig tut man der von Autos überlasteten Bergregion einen Gefallen. Mit Ticketpreisen für den Transfer vom Flughafen bis zum Zielort von um die zwanzig Euro ist man günstig dabei. Wählt man dann auch noch einen Ort aus, der auf nachhaltigen Tourismus setzt, steht dem idyllischen Urlaub in den Alpen nichts mehr im Wege. Die so genannten Alpine Perls sind etwa solche, einem nachhaltigen Tourismus verpflichtete Ziele.

Alpine pearls – 25 reiseziele in sechs ländern die sich lohnen

Die Alpine Pearls sind eine im Jahr 2006 gegründete länderübergreifende Initiative für nachhaltigen Alpin-Tourismus, die auf zwei EU Förderprojekten basiert (Alps Mobility und Alps Mobility II – Alpine Pearls). Durch geförderte Shuttledienste vor Ort, Wander & Skibusse, Taxis, Elektro-Autos, Fahrräder und E-Bikes sorgen die teilnehmenden Gemeinden für eine hohe Mobilität ihrer Gäste. Verkehrsberuhigte Ortskerne, umweltfreundliche Freizeitangebote und die Rücksichtnahme auf andere ökologische Mindeststandards garantieren einen nachhaltigen, sanften Tourismus, wie er in vielen größeren Touristenzentren kaum mehr möglich ist.

Mitgliedsorte finden sich in Deutschland (Bad Reichenhall, Berchtesgaden), Frankreich (Termignon), Österreich (Neukirchen am Großvenediger, Werfenweng, Hinterstoder, Mallnitz, Weißensee), der Schweiz (Arosa, Interlaken, Disentis, Les Diablerets), Slowenien (Bled) und vor allem in Italien (Ceresole Reale, Chamois, Cogne, Mals, Moena, Valdidentro, Ratschings, und viele mehr).

Das Konzept der Alpine Perls ist vor allem auf Großstädter ohne eigenes Auto zugeschnitten, die ein echtes Interesse an Umweltthemen haben und über ein hohes Qualitätsbewusstsein verfügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind markiert *

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.