Riyadh Air und Saudia kaufen jeweils 39 Boeing-787-Maschinen

Artikel lesen

Mega-Deal mit Boeing

Die Airlines in Saudi-Arabien haben einen Mega-Deal mit Boeing abgeschlossen und werden insgesamt 78 Boeing 787 Dreamliner erwerben. Der Kaufvertrag hat einen Wert von rund 15,7 Milliarden US-Dollar und wurde auf der Dubai Airshow 2021 bekannt gegeben.

Der neue Deal wird dazu beitragen, die Flotte der Airlines in Saudi-Arabien zu erneuern und zu erweitern, da das Unternehmen plant, in den nächsten Jahren weiter zu wachsen. Die neuen Dreamliner-Flugzeuge werden dazu beitragen, die Flotte der Airlines auf den neuesten Stand der Technik zu bringen und das Passagiererlebnis zu verbessern.

Boeing 787 - eine Vielzahl von Vorteilen für Fluggesellschaften und Passagiere

Die Boeing 787 Dreamliner ist ein sehr effizientes Flugzeug mit modernster Technologie und bietet eine Vielzahl von Vorteilen für Fluggesellschaften und Passagiere. Das Flugzeug ist leichter als herkömmliche Flugzeuge und verbraucht daher weniger Treibstoff, was zu einer deutlichen Reduzierung der Treibhausgasemissionen führt. Die 787 hat zudem eine höhere Reichweite als viele andere Flugzeuge, was es Fluggesellschaften ermöglicht, neue Strecken zu erschließen und ihr Netzwerk zu erweitern.

Die 70 Dreamliner-Flugzeuge werden in verschiedenen Konfigurationen geliefert, darunter die 787-9 und die größere 787-10. Die saudi-arabischen Airlines planen, die neuen Flugzeuge auf verschiedenen Strecken weltweit einzusetzen, darunter auf Langstreckenflügen nach Nord- und Südamerika, Europa und Asien.

Zusammenarbeit mit Saudia Airline und Riyadh Air

Der CEO der Saudia Airline, Ibrahim Al-Omar, kommentierte den Mega-Deal wie folgt: "Dieser Kauf ist ein wichtiger Schritt in unserer Wachstumsstrategie und wird dazu beitragen, unser Netzwerk und unser Angebot zu erweitern. Wir freuen uns darauf, mit Boeing zusammenzuarbeiten und diese modernen und effizienten Flugzeuge in unsere Flotte aufzunehmen."

Auch bei Boeing herrscht große Freude über den Mega-Deal mit den beiden Fluggesellschaften. "Wir sind stolz darauf, dass Riyadh Air und Saudia sich für die 787 entschieden haben, und wir freuen uns darauf, sie bei der Erneuerung und Erweiterung ihrer Flotte zu unterstützen", sagte Stanley Deal, Präsident und CEO von Boeing Commercial Airplanes.

Der Mega-Deal zwischen Riyadh Air, Saudia und Boeing ist ein wichtiger Schritt für diese Unternehmen. Beide Airlines werden in der Lage sein, ihre Flotte zu modernisieren und zu erweitern, während Boeing einen wichtigen Kunden gewinnt und seine Präsenz in der Region ausbaut.

Latest posts

Eine Feier liegt in der Luft - EasyJets Meilenstein am Flughafen Birmingham

Die Fluggesellschaft hat fünf Millionen Passagiere über den Flughafen Birmingham befördert.

British Airways feiert 10 Jahre Austin-London-Flüge mit einem einzigartigen Grillfest

Als Hommage an die Barbecue-Kultur in Austin hat British Airways eine Zusammenarbeit mit einem Barbecue-Restaurant begonnen.

Die unvorhergesehene Hürde - Sommer der begrenzten Expansion

Die Reise der Fluggesellschaft bietet Einblicke in die Herausforderungen, denen sich der Billigflugsektor stellen muss.

Über MYFLYRIGHT

MYFLYRIGHT ist ein juristisches Technologieunternehmen, das sich auf die Unterstützung von Fluggästen spezialisiert hat, die von Flugverspätungen, Flugausfällen, Nichtbeförderung, verspätetem oder verlorenem Gepäck und der Rückerstattung nicht verwendeter Flugtickets betroffen sind. MYFLYRIGHT wurde 2016 in Hamburg gegründet. Das Unternehmen verfügt über 3 Niederlassungen, hat seinen Hauptsitz in Hamburg und Niederlassungen in Prag, Tschechien und Saporischschja, Ukraine. Derzeit beschäftigt MYFLYRIGHT ein Team von rund 25 Mitarbeitern in den Bereichen Marketing, Operations, Recht, Kundenbetreuung und IT. Die Organisation ist in fünf Märkten tätig: Deutschland, Großbritannien, Rumänien, Österreich und der Schweiz.

Das Ziel von MYFLYRIGHT ist es, allen Fluggästen, die auf Unregelmäßigkeiten bei ihrer Beförderung stoßen, Zugang zur Justiz zu verschaffen. Insbesondere werden 75% aller Entschädigungsanträge von Passagieren abgelehnt. Während MYFLYRIGHT in mehr als 98% der Fälle in der Lage ist, geltend gemachte Kundenforderungen vor Gericht erfolgreich zu erfüllen.

Anspruch kostenlos prüfen

* abzüglich unserer Provision

Latest posts

Eine Feier liegt in der Luft - EasyJets Meilenstein am Flughafen Birmingham

British Airways feiert 10 Jahre Austin-London-Flüge mit einem einzigartigen Grillfest

Die unvorhergesehene Hürde - Sommer der begrenzten Expansion

delayed

Flugverspätung

Bei einer Flugverspätung ab 3 Stunden am Ankunftsort

Mehr Check
cancelled

Flugausfall

Bei einer Flugannullierung bis zu 14 Tage vor Abflug

Mehr Check
boarding

Boarding-
verweigerung

Bei Überbuchung / Nichtbeförderung

Mehr Check
lost

Verspätetes / verlorenes Gepäck

Bei der Ankunft ohne Gepäck

Mehr Check
gate-closed

Ticket-
rückerstattung

Verpasster / nicht wahrgenommener Flug

Mehr Check
Get up to 600 €* in compensation
Anspruch kostenlos prüfen Check